Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht

Meinungsfreiheit bedeutet: Ich kann eigene Gedanken, meine Gedanken, öffentlich sagen oder schreiben, ohne Angst davor zu haben, zum Beispiel eingesperrt, verprügelt oder aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. Dieses Grundrecht gilt für alle, und das heißt auch, dass anderen Gedanken, natürlich auch meinen, widersprochen werden kann. So etwas heißt Meinungsaustausch und gehört zum gesellschaftlichen Miteinander.

Sinnvoller, ehrlich gemeinter Meinungsaustausch findet nur statt, wenn abweichende Meinungen angehört werden, wenn über sie nachgedacht wird und vor allem, wenn in respektvoller Form reagiert wird. Zum respektvollen Meinungsaustausch gehört nicht das Schreien, das Beleidigen oder das Diskreditieren, auch nicht das Verächtlich-machen und das voreilige In-eine-Schublade-stecken, und schon gar  nicht das Bedrohen, womit auch immer.

Meinungsfreiheit besteht auch während der aktuellen Pandemie !

Foto © Wikimedia Commons / Klaaschwotzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.